HSG Kochertürn / Stein
  • 01_Slider.jpg
  • 02_Slider.jpg
  • 03_Slider.jpg
  • 04_Slider.jpg
  • 05_Slider.jpg

Deutlicher Auswärtssieg der Frauen LL sichert die nächsten zwei Punkte

Nach der Niederlage des vorherigen Spiels gab es für die Mädels der HSG Kochertürn/Stein nur ein klares Ziel: die nächsten zwei Punkte! Zu Gast bei der HSG Strohgäu stand somit Wiedergutmachung auf dem Plan.

Mit einer aggressiven und geschlossen Abwehr starteten beide Mannschaften in die Partie. Erst nach knapp acht Minuten konnten unsere Damen das erste Tor des Spiels erzielen. Für kurze Zeit blieb es ein Kopf an Kopf rennen, jedoch gelang es uns schnell, einen deutlichen Vorspung (4:8) zu erkämpfen. Dieser Vorsprung konnte weiter ausgebaut werden, sodass sich die beiden Teams mit einem Spielstand von 4:14 in die Halbzeit verabschiedeten. Auch in der zweiten Spielhälfte lies die Leistung der HSG nicht nach. Bis zur letzten Minute konnte der starke Siegeswille aufrechterhalten und das Spiel mit einem souveränen Ergebnis von 10:29 beendet werden.

Die ersten Punkte für die Damen 2!

Am Samstag Abend den 29.10.2022 trafen die Damen 2 der HSG Kochertürn/Stein auf den Aufsteiger aus der Bezirksklasse, die Neckarsulmer Sportunion 3. 

Nachdem der Saisonbeginn für die HSG Kochertürn/Stein 2 nicht mit Erfolg gekrönt war, hatte sich die Mannschaft der HSG vorgenommen, sich diesmal von einer besseren Seite zu repräsentieren und die Punkte mit nach Hause zu nehmen. 

Und dies sollte zu Spielbeginn auch gelingen. Durch eine starke und konsequente Abwehr konnten Anspiele der Neckarsulmerinnen unterbunden werden und mehrfach Bälle gewonnen werden. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es in das Tempospiel zu kommen und durch Tore von Melanie Hubmann, Lisa Niklaus und Madita Jochim bis zur 15.min auf ein 4:10 davon zu ziehen. Im Anschluss daran nahm man ein wenig das Tempo raus, sodass man mit einem Ergebnis von 5:13 in die Pause ging. Herauszuheben sind an dieser Stelle die 5 Gegentore, diese zeigen die geschlossene und konsequente Abwehrleistung der HSG Kochertürn/Stein 2 in der ersten Halbzeit unterstützt durch eine starke Torhüterleistung von Karin Pospiech.

In der Halbzeit konnte man mir der gezeigten Leistung zufrieden sein, nahm sich allerdings vor das Tempo wieder zu erhöhen und das Spiel weiter konsequent zu spielen.

Die zweite Halbzeit begann zunächst mit Toren von Kim Jenette und Madita Jochim sodass die HSG auf +9 Tore (5:14) erhöhen konnte. Daraufhin folgten allerdings zahlreiche Ungenauigkeiten, Unkonzentriertheiten und 2 Minuten Strafen, sodass die Neckarsulmer Sportunion 3 wieder Anschluss fand. Auch die Auszeit von Heiko Martin in der 35.min Minute beim Stand von 9:15 konnte daran nichts ändern. In der 49. Minute traf die Neckarsulmer Sportunion 3 durch Yaren Solumaz zum Ausgleich (17:17). Eine erneute Auszeit auf Seiten der HSG zeigte im Anschluss Wirkung. Die HSG arbeitete in der Abwehr wieder konzentrierter zusammen und konnte erneut Ballgewinne erzielen. Im Angriff spielte man klare Chancen heraus und verwandelte diese sicher. So konnte man über den Spielstand 19:22 wieder auf 20:25 (60.min) davonziehen. 

Mit diesem Sieg konnte die HSG Kochertürn/Stein 2 endlich ihre ersten 2 Punkte sammeln und den ersten Sieg einfahren. Drauf gilt es nun aufzubauen und die gezeigte Leistung über zwei Halbzeiten aufrecht zu halten.

Vielen Dank an die lautstarke Unterstützung der mitgereisten Fans! 

Das nächste Spiel der Damen 2 findet bereits am Samstag den 5.11.2022 statt. In der Helmbundhalle in Neuenstadt trifft man um 17:45 auf die TB Richen.

Auch hier freuen sich die Damen 2 sich über zahlreiche Fans, die die Damen 2 bei ihrem ersten Heimspiel unterstützen! 

Es spielten: Clara Henninger, Lisa Heß, Melanie Hubmann (7/1), Kim Jenette (3), Michelle Gemmrig, Greta Hoffmann (3), Madita Jochim (4), Teresa Hegmann, Karin Pospiech, Sina Seid, Lisa Niklaus (7/3), Tamara Scholten, Chantal Billmann (1)

Trainer: Heiko Martin, Katharina Schoch

Tigers II holen den 2. Saisonsieg 💪🐯🤩

Die HSG Kochertürn/Stein II schlägt die HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach II daheim mit 28:23 (12:12) Der Wimpfener Lars Thomsen 🐻 erwischt einen guten Tag und wirft 12 Tore. 40 Zuschauer sehen das Spiel. Nach dem man vor Wochenfrist in den harzfreien Lauffener Gefilden die erste Saisonniederlage 🚨 gegen die dortigen erfahrenen Zabergäu-Indianer und Teilzeit-HAUdegen kassieren musste, war allen Tigers 🐯 vor dem Spiel gegen die HSG BWB II klar à man wollte den 2. Saison-/Heimsieg holen. Da der Heimatverein unseres Coach Henni eben besagte HSG BWB war, war jedem die besondere Brisanz dieser Partie klar. In Halbzeit eins lief das Spiel für das Team von Gäste-Trainer Kevin Ordax Romero vollkommen nach Plan, sodass der ein oder andere geübte Tigers-Zuschauer munkelte à der Gästecoach ist der verschollene Bruder des spanischen Weltmeisters Iker Romeros 🇪🇸 🤴. Denn die ingesamt 8 Stauferbären 🐻(davon 2 TW) zeigten in Halbzeit 1 gegen die Henn’schen Tigers eine beachtliche Leistung! Sie waren in Halbzeit 1 fast durchgängig in Führung und man staunte seinen Augen nicht schlecht, was die Stauferbären 🐻 aus ihren beschränkten spielerischen, sowie personellen Mitteln alles machten – daher auch der Vergleich mit dem spanischen Zauberer. Aus Tigers-Sicht 🐯 war die erste Halbzeit zum vergessen und man kam in der 29. Minute durch einen „schnellen“ Konter des erstaunlich agilen Mister Krebs 🦀 mit 12:11 das erste Mal in Führung. Nach dem postwendenden Ausgleich der Stauferbären 🐻 in Person von Dominik Hermann 🐻 gingen die Teams mit 12:12 zum Pausentee 🫖☕️ . In der Halbzeit ließen die Coaches Henni & Mini-Hulk ihrem Unmut über die komplett verschlafene erste Halbzeit freien Lauf und man appellierte an den intrinsische Tigers-Motivation und Ehrgeiz, da man die Stauferbären in Halbzeit sicherlich völlig unterschätzt hatte. Zu Beginn von Halbzeit 2 schien tatsächlich ein Ruck durch die Mannschaft gegangen zu sein und man ging nach 34 Minuten durch Tore von Rüdes & Mittelmann Maxi mit 15:13 in Führung. In der 35. Minute ereignete sich dann die unschönste Szene des (bis dahin) sehr fair geführten Spiels. Der vorher bereits erwähnte (an diesem Tag erstaunlich wieselflinke) Mister Krebs 🦀 lief gemeinsam mit Mr. Robot 🤖 einen Konter. Nachdem Mr. Robot 🤖 keine Körner mehr für die letzten Konter-Meter im Tank hatte, legte er uneigennützig auf Mister Krebs 🦀 ab. Er hatte jedoch nicht die Rechnung mit dem heranstürmenden jungen Stauferbären #DH96 🐻 gemacht. Dieser tackelte den bemitleidenswerten (nicht mehr ausweichen könnenden) Mister Krebs 🦀 nach allen Regeln des Wrestling Entertainments #WWE und sah folgerichtig die Ampelkarte! Er entschuldigte sich auch nach dem Spiel bei Mister Krebs 🦀#Handballhalt, der glücklicherweise mit dem Schrecken davon gekommen ist – danach aber nicht mehr weiter spielen konnte. Nach 2 isotonischen Getränken 🍻 brummte der Krabben-Kopf 🦀 abends dann auch nicht mehr so stark und am Sonntag war alles vergessen. Nachdem dann der HSG BWB folglich nur noch 5 Feldspieler zu Verfügung standen – wechselte Gästetorwart Lars Bode kurzfristig seinen Eierschutz 🥚 🍳 in ein Spielergewand und machte den (Flügel-)Flitzer 🏃. Diese Szene wirkte als weitere Initialzündung für das Heim-Team von Coach Henni und die Tigers 🐯steigerten sich gegenüber der ersten Halbzeit vor allem im Angriff. Nun spielte man offensiv endlich mal das einstudierte Konzept herunter und stieß auf die immer größer werdenden Lücken in der Staufer-Abwehr 🐻, sodass der Vorsprung in der 51. Minute auf 25:17 anwachsen konnte. Nach einer Auszeit des spanischen Gästetrainers ließen jedoch die Tigers etwas milde mit dem immer müder werdenden Gegner walten, sodass die Stauferbären 🐻 bis zum Schlusspfiff des guten Schiedsrichters Krauß den Abstand wieder auf 5 verkürzen konnten (Endstand 28:23). Die Tigers 🐯 lagen sich nach Spielende in den Armen und behielten schließlich beide Punkte ✌️in eigener Halle. Somit stehen die Tigers 🐯 nach 4 Spieltagen auf einem guten 2. Platz (5:3 Punkte) 🥈 in der Kreisliga B #Kreisligalegenden !   Vielen Dank an alle Zuschauer 🎤, an Bötti fürs Schiedsgericht und an unsere Gäste aus Wimpfen 🐻 für den schönen SCHLAGAbtausch 👊. Kurzgefasst: HSG Kochertürn/Stein - HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach: 28:23 22.10.2022, Neuenstadt, Männer Kreisliga B Staffel 1, Zuschauer: 40. HSG Kochertürn/Stein: Tobias „Mr. Robot“ Breitenöther (8), Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle (6), Heiko „Jacky“ Martin (5), Jonas „Rüdes / ich wühl mich durch“ Rüdinger (4), Maximilian „Agilitätsmonster“ Gryzbeck (4), Jonas „Jones“ Eberhardt (1), Jonas „Bär“ Schneider, Thomas „Thommie“ Nitsche (TW), Marko „Mini-Andy Schmid“ Nietsch, Pierre „Günni“ Günther, Oliver „Mini-Hulk“ Giersberg, Florian „Flo Oberschenkel“ Finger (TW). Offizielle: Markus „Henni“ Henn, Oliver „Mini-Hulk“ Giersberg HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach: Lars „ich tank mich durch“ Thomsen (12), Denis Weiß (5), Jochen Klenk (2), Dominik Hermann (2), Ramon „Ray Man“ Siegel (1), Marco Borcic (1), Jonas Störzbach, Lars Bode. Offizieller: Kevin „Bruder von Iker / bei der H1 häng ich mich in Risses Arme in jedem Angriff ein“ Ordax-Romero Schiedsrichter: Lennart Krauß   Wer die Tigers 2 🐯✌️das nächste Mal in freier Wildbahn sehen will, hat leider erst am Sonntag, den 20.11.2022 um 15:45 Uhr die Chance – dann geht es gegen die bisher noch spielfreie Drittvertretung des TSV Weinsberg in der heimischen Helmbundhalle. Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG mit der Software von AX Semantics und unter Zugabe der spitzen Zunge des Tigers-Redakteurs #vorwärtsHSG #nurdieHSG #tigers

Herren 1 unterliegen auch dem 2. Bezirksliga-Absteiger knapp

Die Tigers 1 🐯 verlieren in den letzten Minuten ihr zweites Spiel in Folge mit 23:25 gegen die HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach. In Halbzeit eins lief das Spiel für das Team von Coach Fabian Habrock nach Plan. Die Abwehr stand felsenfest und im Tor 🥅 ein überragender Flo Finger. Einzig der Angriff ließ etwas zu Wünschen übrig. So konnte der Abstand zwar kurzzeitig auf fünf Tore Vorsprung steigen, wurde jedoch bis zum Halbzeitpfiff auf lediglich zwei reduziert. Halbzeitstand 10:8 Auch in Halbzeit zwei sah es lange nach einem Sieg für die HSG Tigers 🐯 aus, nachdem in der 43. Minute wieder ein solider 5 Tore Vorsprung an der Tafel zu lesen war, jedoch konnte dieser nicht gehalten werden und die Niederlage wurde durch eine nachlassende Abwehr und fragwürdige Entscheidungen der Schiedsrichter —> Tor für Tor besiegelt. In Minute 57 kamen die Gegner zum ersten Mal in den Genuss einer Führung und gaben diese auch nicht wieder her.Endstand: 23:25 HSG Kochertürn/Stein: Axel Schwerdtle (11), Jonas Gräter (4), Nico Thoben (3), Tobias Breitenöther (2), Michael Wagner (1), Markus Henn (1), Adrian Fischle (1), Tobias Risse, Jonas Pietz, Tim Laubenheimer, Frank Hanselmann, Florian Finger, Daniel Feyerabend, Jonas Eberhardt. Offizielle: Marko Nietsch, Fabian Habrock, Moritz Schwerdtle HSG Staufer Bad Wimpfen/Biberach: Mathias Gönnenwein (7), N.N. N.N. (4), Kevin Ordax Romero (4), Tiago De Oliveira Martins (4), Nils Wagner (3), Andreas Maier (2), Denis Weiß (1), N.N. N.N., Jonas Störzbach, Ramon Siegel, Dominik Hermann. Offizieller: Finn Wagner Schiedsrichter: Dieter Ansel, Helmut Bohl

Leider kein Auswärtssieg gegen unsere Freunde vom SV Obrigheim 😿

Der SV Germania Obrigheim schlägt die HSG Kochertürn/Stein zu Hause mit 34:30 (14:13). Die besten Schützen des Spiels waren Niklas Pfleger (8 Tore, Obrigheim), Pascal Bauer (8 Tore, Obrigheim), Axel Schwerdtle alias Axolottl (7 Tore) und Michael Wagner alias Magic Mike (5 Tore) 80 Zuschauer sehen das hart aber fair umkämpfte Spiel. Obrigheim, 16.10.2022, Männer Bezirksklasse Der SV Germania Obrigheim erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den am Ende etwas zu hoch ausfallenden, aber dennoch über das gesamte Spiel gesehen, verdienten Heimsieg. Glückwunsch dazu 🎊! Der Halbzeitstand von (14:13) spiegelt das intensive Spiel und den resultierenden Handballfight wieder. Die Heimmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. Die HSG Kochertürn/Stein gab sich jedoch im gesamten Spiel nie auf und kämpfte bis zum Schluss. In den ersten 30 Minuten und weite Teile der zweiten Halbzeit, war es ein offener Schlagabtausch und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Die HSG legte ein Tor vor und die wieselflinken Obrigheimer (wie die FSV Rennmäuse 🐁 zu ihren guten Zeiten) glichen per schnelle Mitte postwendend aus. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich Obrigheim durch einen 4:0 Lauf mit 5 Toren absetzen und das Spiel schien schon in eine entscheidende Richtung zu gehen. Doch wer die HSG kennt, weiß, dass man bis zum Schluss kämpft, sich nie aufgibt und sich gut präsentieren möchte. Durch eine Taktikumstellung mit einer offensiven 3:3 Abwehr konnte sich die HSG bis zur 58. Minute auf 2 Tore rankämpfen und alles schien wieder möglich zu sein. Leider konnten wir unseren Angriff - mit der Möglichkeit auf 1 Tor ranzukommen - nicht im Tor unterbringen und Obrigheim erhöhte postwendend auf 3 Tore Differenz. Somit war das Spiel gelaufen. Was man positiv erwähnen muss ist, dass man gegen einen Absteiger der Bezirksliga, auswärts ohne das geliebte Harz 🍯 sehr gut mithalten und den Gegner oft vor Probleme stellen konnte. Man kämpfte sich noch einmal von 5 Toren auf 2 Tore ran und gab alles das Spiel noch zu drehen. Am Ende war Obrigheim durch ihre Schnelligkeit und Abgezocktheit einfach das Quäntchen stärker und hat somit die 2 Punkte verdient gewonnen. Auf diese Leistung können wir aufbauen und zeigt uns, dass wir uns vor keinem Gegner verstecken müssen. Danke an alle mitgereisten Fans und an Katha fürs Schiedsgericht! SV Germania Obrigheim: Niklas Pfleger (8), Pascal Bauer (8), Christian Scheu (5), Max Eyermann (5), Julius Eyermann (5), Paul Zimmermann (2), Albin Mustafa (1), Thorsten Sienholz, Arianit Mustafa, Joachim Guagliano, Kevin Bieler. HSG Kochertürn/Stein: Axel Schwerdtle (7), Michael Wagner (5), Tobias Risse (4), Nico Thoben (3), Markus Henn (3), Jonas Gräter (3), Jonas Pietz (2), Tim Laubenheimer (2), Adrian Fischle (1), Moritz Schwerdtle, Sascha Lang, Frank Hanselmann, Daniel Feyerabend. Offizielle: Marko Nietsch, Fabian Habrock Schiedsrichter: Martin Appel, Sebastian Schmitz Am 22.10.2022 geht es für die Tigers 🐯 in heimischen Gefilden um 20:00 Uhr ⏰ zum Schlagabtausch vs Bezirksliga-Absteiger HSG HC Staufer Bad Wimpfen/Biberach! Davor spielt um 17:45 Uhr ⏰ unsere Herren 2 vs HSG Bad Wimpfen/Biberach 2 Wir freuen uns über jeden Schaulustigen, der sich in die Halle verirrt. 🥰 #nurdieHSG #VorwärtsHSG #werohneHarzspielthatdenHandballnieGeliebt Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG unter Mithilfe der Tigers-Reporter Model Laubes und Grottenolm Axolottl mit der Software von AX Semantics

Erste Saisonniederlage für unsere Frauen 1 gegen HSG Lauffen-Neipperg

Nach einem perfekten Saisonstart mit 2 Siegen, stand am vergangenen Samstag das Auswärtsspiel gegen die HSG Lauffen-Neipperg auf dem Programm, mit dem eindeutigen Ziel zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.


Schon vor dem Anpfiff war klar, dass ein Sieg am Neckar kein Kinderspiel werden würde. Die HSG aus Lauffen stand mit 3 Siegen aus 3 Spielen auf dem 1. Tabellenplatz.

Die Partie startete vor lautstarkem Publikum, doch die Gäste aus dem Kochertal kamen nicht gut ins Spiel und mussten sich bereits in der 10. Minute mit einem Rückstand von 4 Toren verzeichnen. Die HSG Kochertürn/Stein stellte zwar eine starke Abwehr, die aber nach den langen Angriffszeiten der Lauffener nicht konsequent genug war. Das führte, zusammen mit dem ideenlosen Angriffsspiel und der geringen Trefferquote, zu einer immer größer werdenden Tordifferenz, wodurch es in der 23. Minute 8:3 für die Heimmannschaft stand. Das wollten sich die Kochertürnerinnen nicht gefallen lassen und erkämpften sich zur Halbzeit einen Spielstand von 8:5. Trainerin Daniela Thulke motivierte die Mannschaft in der Kabine, mit dem Ziel den Rückstand schnellstmöglich aufzuholen und den Sieg in die Tasche zu stecken.

Weiterlesen ...

Schade!

Am vergangenen Samstag, den 15. Oktober 2022 um 17:45 Uhr, trafen die Frauen 2 der HSG Kochertürn/Stein voller Motivation auf den TV Mosbach. 

Das Ziel war ganz klar, ein Auswärtssieg in der harzfreien Jahnhalle Mosbach soll her. 

In den ersten Spielminuten stand die 6:0 Abwehr der Frauen 2 stets stabil und erzielte durch Lisa Niklaus in der 9. Minute das 4:3. 

Doch der TV ließ sich nicht so einfach aus der Fassung bringen und konnte mit dem ein oder anderen Gegenstoß das Spielergebnisse in der 24. Minute auf 12:7 ausbauen. 

Auch einige erfolglose Torwürfe auf Seiten der HSG Kochertürn/Stein 2 erschwerten das Aufholen des Ergebnisses. 

Nach einen souveränen 7-Meter Treffer der HSG folgte mit einem 15:9 die Halbzeit. Ziel - mit einem schnellen und konzentrierten Spiel nach vorne, den TV Mosbach zu ärgern, um die Partie zu gewinnen. 

Mit Motivation und Kampfgeist gingen die Damen 2 der HSG Kochertürn/Stein in die zweite Hälfte. Der TV wiederum hatte das Glück auf seiner Seite und traf in der 40. Minute zum 23:13. 

Auch die Tore von den Außenpositionen durch Chantal Billmann und Madita Jochim in Minute 54 und 56, konnten das Spielergebnis nicht mehr beeinflussen. 

 

Der TV Mosbach gewann somit das Spiel mit 32:20. 

 

Im Hinblick auf das kommende

Auswärtsspiel, am 29. Oktober 2022, um 16:00 Uhr gegen die SU Neckarsulm 3, heißt es nun kühlen Kopf bewahren, um die Punkte endlich nach Hause zu holen. 

 

Über zahlreiche unterstützende Fans würden sich die Damen 2 sehr freuen.

 

Es spielten: Karin Pospiech (TW), Clara Henninger, Lisa Hess, Melanie Hubmann (1/1), Janine Weippert, Kim Jenette, Michelle Gemmrig (3), Madita Jochim (4), Sina Seidl (1), Lisa Niklaus (8/5), Tamara Scholten, Yasemin Menden (2), Chantal Billmann (1). 

F-Jugend Spiefest in Lauffen

Am 9.10. trafen sich unsere F Jugend Kids zu ihrem aller ersten Spielfest in Lauffen. 
 
Erstmalig läuft in unserem Bezirk ein Projekt, bei dem die Teams alters- und somit leistungsgerecht zu den Spielfesten eingeteilt wurden. So spielten am Vormittag der jüngere Jahrgang 2015 und am Nachmittag der Jahrgang 2014 gegen verschiedene Gegner 3+1 Handball (mit fliegendem Torwart und Turmball. In den Pausen durften tolle Stationen erobert werden. Das Trainerteam ist unheimlich stolz und begeistert, was die Kids spielerisch gezeigt haben. Trainingsinhalte und Korrekturen wurden bestens umgesetzt. Dickes Lob an die Kids und natürlich auch an das tolle Trainerteam, welches die Kids offensichtlich zielführend trainiert und im Training korrigiert hat.
 
Tolle Trainer-Truppe, tolle Kids!
 
20221009 125110
20221009 161544
20221010 101939

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren