HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Tigers 🐯 ziehen den Wölfen 🐺 den Zahn

TV Bad Rappenau vs HSG Kochertürn/Stein 17:41 (8:19)   Die Männer 1 von Coach Habrock konnten gegen das weitestgehend junge Rappenauer Wolfsrudel 🐺ihr zweites Auswärtsspiel souverän gewinnen und dürfen als Momentaufnahme von der Tabellenspitze der Bezirksklasse grüßen 🙋‍♂️... jedoch muss man das ganze auch realistisch einordnen, da gegen die Meisterschaftsfavoriten aus Schwäbisch Hall, sowie die Top 3 Anwärter aus Richen & Weinsberg erst noch gespielt werden muss. Jedoch lässt sich auf der gezeigten Leistung definitiv aufbauen und durchaus stolz sein! Vor Beginn des Spiels war unklar was die Kochertaler Raubkatzen 🐯 in der Kurstadt erwarten würde, da einige erfahrene Akteure die Wölfe vor Saisonbeginn verlassen mussten und dafür viele A-Jugendliche in den Aktivenkader aufgerückt waren. Reminder: Die Wölfe waren es damals, die den Tigers 🐅 vor 2 Jahren die einzige Niederlage der KLA-Saison 2019/2020 zufügen konnte! Daher hatte man noch eine Rechnung 🧾 mit den Wölfen 🐺 offen. Bei der Revanche gegen die Wölfe 🐺 mussten die Tigers-Dompteure Habrock & Nietsch zur Erstaunung der geübten Zuschauer lediglich auf unseren Geldeintreiber/Inkasso Kasachstan 🇰🇿🤑 und Dauer-Urlauber 🧳 The Lion Heart 🦁 Lippert verzichten.🤦🏻‍♂️ So wenig Ausfälle oder Urlauber gab es schon lange nicht mehr bei einem Rundenspiel. Dafür 🎩 ab! Jedoch ging der Hohenloher Kürbisbaron 🎃 Joni etwas angeschlagen in die Partie, was sich leider nach 15 Minuten durch einen Kapselriss in der Wurfhand nicht unbedingt verbesserte … an dieser Stelle gute Besserung Joni! ♥️  Komm bald wieder zurück auf die Platte! Doch nun zum Spiel! Die Tigers 🐯 begannen anfangs etwas zögerlich und gerieten nach einer Minute per 7m durch den Rappenauer Betonmischer 🏗 Heisig in Rückstand. Dies sollte glücklicherweise auch der einzige Rückstand des Spiels bleiben. Nach 12 Minuten konnten sich die Kochertaler Raubkatzen auf 3:7 absetzen und Rappenau konnte bis dahin kein einziges Feldtor erzielen, da alle 3 Treffer 7m waren. Gerade in dieser Phase zeigte Flügelflitzer und Right Winger Henni sein enormes läuferisches Potential und bewies, dass er einem guten Wein 🍷 ähnelt —> je älter, desto besser!  Die starke Abwehr in Kombination mit einem gut aufgelegten Flo Oberschenkel 🦵 im Tigers-Gehäuse 🥅 machten einen super Job, sodass man immer wieder zu leichten Kontertoren kam. Durchaus bemerkenswert war auch die Blockarbeit, die gerade Edel, Film-Risse 🎥 sowie unser Kreis-Riese Franky 🏋️‍♂️ mehrmals unter Beweis stellten.  Da werden unsere benachbarten Basketballer ⛹🏻🏀 vom TSV Neuenstadt sicherlich bald einmal an eurer Türe 🚪 klopfen. 😉 Bis zur Halbzeit hallte auf Rappenauer Seite weitestgehend nur noch der schluchzende Wolf Boukiri #21 🐺📣 durch die Mühltalhölle und der souveräne Schiri Nirmaier (TSV Buchen) hatte dann nach 30 Minuten beim Stand von 8:19 ein Einsehen. Die Härte im Aktiven-Bereich ist nunmal etwas anders als in der A-Jugend. 😉 Härte hin oder her —> fair waren die Tigers 🐅 aber dabei immer, weswegen man auch keine 2 Minuten Strafe im ganzen Spiel hinnehmen musste! ☝🏻 #Fairplay  By the Way tippte unser Mister Krebs 🦀 den Zeitpunkt des 9. Wölfe-Tores 🐺 fast optimal, sodass er sich nach Spielschluss über ein verdientes Wolfs-Bräu 🍺 freuen durfte! Danke für die tolle Idee mit dem Insta-Gewinnspiel. Auf Social Media seid ihr bereits meisterlich! 🏆🤘 Die Halbzeitansprache unserer Coaches Fabi & Marko war ziemlich entspannt, da man spielerisch vollkommen auf Kurs war. Man sollte nur nicht nachlassen, damit bei den Wölfen nicht die Hoffnung auf einen Heimerfolg aufkeimen (Grüße an die Weinsberger #10 #MK der H2) konnte! In Halbzeit 2 machten die Tigers dann in Pilz‘scher Feuerwehr-Manier 🚒weiter und setzen sich nach 3 Minuten schnell auf 9:22 ab! In dieser Phase begann nun auch die offensive Sternstunde 💫 von unserem Jungbrunnen ⛲️ Magic Mike 🕺, der einen Gegner nach dem anderen auswackelte und (fast!) alle seine Gegenstöße einnetzen konnte! In der Abwehr stand man weiterhin stabil und The Viking 🧔‍♂️ im HSG-Tor machte nach Startschwierigkeiten seine Sache ähnlich gut, wie sein Kollege Flo Oberschenkel 🦵in Halbzeit 1!  Nach 43 Minuten stand es somit bereits 12:29 und nun kamen die schlauchartigen Tentakel 🦑 von unserem Julez 🚒 ins Spiel. Er fischte🎣 in der Abwehr einen Wölfe-Rückraum-Diagonalball nach dem anderen raus und leitete so mehrere Konter bravourös ein. Wenn du jetzt noch öfters im Training wärst, kann aus dir noch ein richtig professioneller PiranHA-Angler 🎣🐟 werden! 😉 Unser Topscorer Axolottl 🦎netzte ebenfalls weiter seine Rückraum- & 7m-Würfe souverän ein, obwohl seine 100%ige 7m-weiße-Weste (8/9) abermals etwas beschmutzt wurde. Zu seiner Ehrenrettung muss man jedoch sagen, dass ihn sein Bruder Mister Krebs 🦀 die 2 Mal, die er vom 7m-Punkt verweigerte, erfolgreich vertrat und die „Schwerdtle-7m-Skills“ bewies. 😉🤣 Am Ende stand unser Axolottl 🦎 dennoch wieder bei 13 Buden, wobei er vergaß beim 30. Tor 🍺 einen anderen 7m Schützen vorzuschicken. Klassischer Anfängerfehler … aber das lernt er irgendwann auch noch. 🤣 Bis zum Ende hin baute man das Ergebnis bis zum Endstand von 17:41 weiter aus, wobei es unserem „Tschooo Tschooo“ 🚂 oblag, das 40. Tor 🍺 beizusteuern! Somit freut sich unsere Strafenwart Inkasso Kasachstan 🇰🇿 auf weitere Strafkästen 🍻 und die komplette Saison sollte mittlerweile was das isotonische betrifft, komplett durchfinanziert sein. ☝🏻  Zur Not frägst du mal einen Sparkassen Berater 🏦 aus der Mannschaft. Die Männer von Coach Habrock lagen sich am Ende alle in den Armen und feierten den zweiten Saisonsieg feuchfröhlich 🍻 und hamsterten 🐿 sich somit die Punkte 3 & 4, womit das Punktekonto nun bei 4:0 steht. Ein Dank geht an die zahlreich mitgereisten HSG-Zuschauer, Silvio fürs Schiedsgericht und an die Gäste, dass ihr doch nicht harzophob sein wolltet. 😉 Ihr solltet nur vielleicht das nächste Mal euren teilweise griechisch-römisch kämpfenden 🤼‍♂️ Spieler mit der #8 besser zu den Red-Devils Heilbronn auf die Matte als in die Handballhalle schicken.😜 An dieser Stelle auch noch herzliche Grüße an unsere Tiger-Tickerin 🐯 Anja & Regina für den mentalen Beistand. Wir hoffen, dass wir uns ganz bald alle wieder in der Halle sehen können! 🥰 Es spielten: Florian „Oberschenkel“ Finger (Tor), Daniel „the Viking“ Feyerabend (Tor), Tim „Laubes“ Laubenheimer (1), Jonas „Kürbis-Baron“ Gräter, Marvin „Edel“ Edelburg (2), Axel „Axolottl“ Schwerdtle (13/8), Moritz „Mister Krebs“ Schwerdtle (3/2), Tobias „Tschooo Tschooo“ Risse (2), Nico „Feueralarm“ Thoben, Markus „Henni“ Henn (5), Julien Pilz (3), Wojciech „Hausmeister Woitze“ Zagwojski (3), Frank „Franky“ Hanselmann, Michael „Magic Mike“ Wagner (9). Trainer: Fabian Habrock / Marko Nietsch An dieser Stelle auch unsere herzlichen Glückwünsche zum Derbysieg unserer F1 beim TSV Hardthausen! Weiter so! 👌 Nächsten Samstag dürfen die Tigers 🐯 dann endlich ihr erstes Heimspiel in der so geliebten Helmbundhölle austragen. Gegner ist um 20 Uhr die Zweitvertretung des TSV Buchen, die ihr erstes Saisonspiel deutlich gewinnen konnte. Also sicherlich keine leichte Aufgabe und es wird wieder die tatkräftige Unterstützung der Fans benötigt!  Bis dahin, eine gute Woche! Bleibt alle gesund! 🥰   #nurdieHSG #Tigers #Auswärtssieg #VierZuNullStart #weiterso #stolz #Wölfebezwinger #WolfimSchafspelz #TigerssindbissigeralsWölfe #TeamKatzies #NoThobenNoParty 

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren