HSG Kochertürn / Stein
  • 01_frauen1.jpg
  • 02_frauen2.jpg
  • 03_frauen3.jpg
  • 04_maenner.jpg
  • 05_jugend.jpg

Derbysieg bringt die nächsten 2 Punkte

Frauen LL gewinnen gegen Hardthausen mit 23:21

Nach dem Auftaktsieg vergangene Woche gegen den TSV Bönnigheim 2, stand am zweiten Spieltag der jungen Saison gleich das Derby am Sonntagabend gegen unsere Nachbarn vom TSV Hardthausen auf dem Programm.Natürlich wollte das Team an die sehr starke Leistung der Vorwoche anknüpfen und mit gleicher Einstellung und gleichem Elan das Spiel bestreiten. Trotzdem wusste man auch, dass ein Derby immer seine eigene Geschichte hat und das Spiel sicherlich nicht vergleichbar zur Vorwoche werden wird. Der TSV ist eine kämpferisch gute, eingespielte und heimstarke Mannschaft in der harzfreien Buchsbachtalhalle.

Vor voller Tribüne startete das Spiel unter lautstarker Unterstützung für beide Teams gleich torreich. Nach gespielten 6 Minuten stand  es 4:3 aus Sicht der Hardthäuserinnen. So sollte es jedoch nicht weiter gehen. Geprägt von guten Abwehrreihen auf beiden Seiten, aber auch diversen Ballverlusten im Angriff, stand es nach gespielten 16 Minuten erst 6:6. Bis zur Halbzeitpause ging es zäh, aber sehr intensiv weiter. Beim Stand von 9:8 für Hardthausen ging es mit einem 1-Tore-Rückstand in die Kabine.

Die Halbzeitansprache fiel ruhig aus, irgendwann musste der Knoten platzen, daran glaubte Team und Trainer fest. Es gab keinen Grund nervös zu werden, sondern sich auf die eigene Stärke zu konzentrieren. Geduldig spielen, die aufgezeigten Schwachstellen nutzen und mit dem Wissen, dass man konditionell gut aufgestellt ist ins gewohnte schnelle Spiel nach vorne kommen. Das war die Devise für Hälfte 2.

Mit diesem Vorhaben startete der zweite Abschnitt der Partie und sollte gleich Wirkung zeigen. Durch einen 3:0 Lauf konnte man sich beim Stand von 9:11 erstmals auf 2 Tore absetzen, gab diese Führung leider nur viel zu schnell wieder her und musste beim 12:11 für Hardthausen prompt einen erneuten Rückstand hinnehmen. Nun ging es im Gleichschritt bis zum 15:15 in der 43. Minute weiter. Die fällige Auszeit der HSG zeigte Wirkung. Mit einem erneuten 3:0 Lauf setzte sich das Team auf 15:18 ab. In der 52. Minute konnte dieser Vorsprung sogar auf 5 Tore erhöht werden und der Sieg war zum Greifen nahe. Klar war aber auch, dass der TSV sich nicht aufgibt und versucht, bis zum Ende noch was zählbares mitzunehmen.

Die letzten 7 Minuten waren geprägt von einer dauerhaften, teils doppelten Unterzahl der HSG, was der TSV schlichtweg gut ausnutzte und beim Stand von 21:22 in der 59. Minute sogar auf 1 Tor heran kam. Das erlösende 21:23 durch Stephanie Dähnel 30 Sekunden vor Spielende brachte dann den zähen, aber aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten und vielumjubelten Auswärtssieg.

Zusammenfassend war es das erwartet schwierige Spiel für die HSG Damen. Ein intensiv umkämpftes Derby, was zu jeder Zeit auf beiden Seiten fair war. Dank einer starken Teamleistung und einem großen Siegeswillen hat sich das Team zurück in die Partie gekämpft und sich den Sieg verdient. 

Ein ganz großes DANKESCHÖN an die zahlreichen HSG-Anhänger, die aus dem Auswärts- ein Heimspiel gemacht haben. Ihr seid der Wahnsinn! An dieser Stelle wünschen wir der Hardthäuser Torhüterin, die sich leider beim Aufwärmen an der Hand verletzt hat und nicht eingesetzt werden konnte, gute Besserung und eine schnelle Geneseung.

Für die HSG Damen steht jetzt ein spielfreies Wochenende an, bei dem die Akkus geladen und die Blessuren auskuriert werden können. Das nächste Spiel ist dann auswärts am Sonntag, den 17.10.21 in Ludwigsburg, wenn es dort um 16:25 Uhr gegen die HB Ludwigsburg 2 geht. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns auch in diesem Auswärtsspiel sehr freuen.

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren