HSG Kochertürn / Stein
  • 01_Slider.jpg
  • 02_Slider.jpg
  • 03_Slider.jpg
  • 04_Slider.jpg
  • 05_Slider.jpg

Auswärtssieg im Spitzenspiel - Frauen 1 setzen sich im oberen Tabellendrittel fest

Nach der ersten Saisonniederlage vor zwei Wochen gegen die HSG Lauffen-Neipperg stand mit Blick auf die Tabelle das Spitzenspiel gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer SG Schozach-Bottwartal 2 an. Die Vorbereitung auf dieses Spiel verlief leider alles andere als gut, da dem Team in den letzten 2 Wochen viele Ausfälle in den Trainingseinheiten zu schaffen machte.

Unabhängig von der Situation in der Vorbereitung auf das Spiel war das Ziel für Trainer und Mannschaft jedoch klar: Die nächsten 2 Punkte sollten her, um den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga zu halten und sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.
Und mit dieser Einstellung startete das Team gleich fulminant und mit voller Wucht in die Partie. Nach gespielten 5 Minuten stand es 1:4 für die Kochertürnerinnen.

Leider kam es nach diesem guten Start zu einem kleinen Bruch im Spiel. Im Angriff ließ man in der Folge leider zu viele Chancen ungenutzt, in der Abwehr fehlte plötzlich der notwendige Zugriff und man kassierte schnelle Tore, so dass Schozach das Spiel in der 13. Minute beim Stand von 7:5 drehen konnte.

Die fällige Auszeit für die Gäste zeigte Wirkung. Die HSG kam wieder besser ins Spiel und setze sich auf 8:11 in der 20. Minute wieder ab. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel. Beim Stand von 11:13 wurden die Seiten gewechselt.
Angeführt von Stephanie Dähnel kamen die Damen nach der Pause erneut mit voller Wucht und hohem Tempo aus der Kabine und überrannten phasenweise die Heimmannschaft.

Unterstützt von einer kollektiv bockstarken Abwehr- und Torwartleistung, die wie eine hochgezogene Wand wirkte, setzten sich die Kochertürnerinnen in dieser für sie besten Phase des Spiels auf 13:19 ab (40. Minute) und konnten somit einen wichtigen Schritt zum Sieg herausarbeiten. Oftmals scheiterte man in dieser Zeit sogar noch an der stark aufgelegten Heimtorhüterin, die einen deutlich größeren Rückstand ihrer Mannschaft verhinderte und allein fünf 7m-Würfe entschärfen konnte.

Die Gastgeberinnen kamen somit nochmals auf 15:19 in der 44. Minute ran, jedoch zeigten sich die HSG Damen davon unbeeindruckt und strahlten einen puren Siegeswillen aus, womit sie sich wieder auf 16:23 in der 53. Minute absetzen konnten.
Bis zum Ende ließ man nichts mehr anbrennen. Mit einem 18:24 Auswärtssieg dufte sich das Team lautstark über wichtige 2 Punkte freuen und sich somit im oberen Tabellendrittel festsetzen.

Zusammenfassend war es ein Sieg des Willens, der mit purer Leidenschaft als Team errungen wurde. Großes Kompliment an die Mannschaft, die ihre lange Auswärtstour mit 4 Auswärtsspielen hintereinander vorerst abschließt und auf 3 Siege aus den 4 Partien erfolgreich zurückblickt. Mit dem Heimsieg vom ersten Spieltag steht das Team nun mit 8:2 Piunkten sehr gut dar und hat sich im oberen Tabellendrittel festgesetzt.

Vielen Dank auch an die vielen mitgereisten Fans, die uns in diesem Spiel wieder mal einen wahnsinnigen Rückhalt gegeben haben.
Nach einem anstehenden spielfreien Wochenende geht es 2 Monate nach dem Saisonauftakt nun endlich wieder in unsere geliebte Helmbundhölle zum Heimspiel.

Am Samstag, den 20.11.2021 trifft das Team dann um 20:00 Uhr auf den Aufsteiger TV Mundelsheim. Kommt in die Halle und unterstützt die Damen bei ihrem 2. Heimspiel der Saison. Wir brauchen euch und wir brennen auf die lautstarke Helmbundhölle. Also macht die Halle an dem Tage auch wieder dazu.

Unser Hauptsponsor

Unsere Co-Sponsoren